Konzeptplanung

Konzeptplanung PBA – Planungsbüro Ben Attia

Unsere Leistungen bei der Konzeptplanung umfassen die Zusammenstellung notwendiger Informationen, um das Projekt definieren zu können, die Erstellung von Grundfließbildern, Verfahrensschemata und Layouts, die Ausarbeitung und den Vergleich von Alternativen, die Standortuntersuchung sowie das Ermitteln des Bauvolumens und der gesamten Schätzkosten.

Im Prämissenblatt stellen wir unter Beachtung Ihrer Angaben und der gesetzlichen Bestimmungen am Standort die Rahmenbedingungen für die Planung des Projektes zusammen. Dieses beinhaltet die allgemeinen Projektinformationen, wie Organigramm/Modulstruktur, Prozess, Material, Klimadaten, Kabinenkonditionen, Produktdatenblatt, Kapazitätskonzept und Terminplan sowie den Projektumfang.

Das Kapazitätsblatt enthält die Angaben über die Einschaltdauer, Verfügbarkeit, Betriebszeit, Anzahl der Linien, die Planungsvorgabe der maximalen i.O.-Takte, Wechselteile, Nacharbeit, gesamte nutzbare und installierte Takte, Taktzeit, Taktabstand, Fördergeschwindigkeit sowie Stundenleistung bei 100% Verfügbarkeit der einzelnen Lackiererei-Anlagen (von der VBH-Anlage bis zur HRK).

HLS – Unsere Mitarbeiter besitzen Erfahrung im Umgang mit MicroStation (Format: .dgn) vor allem bei der Erstellung von Aufstellungsplänen für Maschinen und Anlagen (Hallenlayouts).

Ein komplettes Layout besteht aus den Gebäudeplänen der einzelnen Hallen-Ebenen und den Layouts - den Aufstellplänen für die Lackierkabinen, die Arbeitsplätze, die Trockner, die Belüftungsanlagen, die Fördertechnik usw.

Diese Layouts stellen die Grundlage für die weitere Planung (Durchbruchspläne, Belastungspläne, Medienpläne, Belüftungskanäle) dar.

Im Rahmen der Planung führen wir auch Standortuntersuchungen hinsichtlich der Lage der Lackiererei innerhalb eines Werkes durch und überprüfen die Anbindung der Lackiererei an die Infrastruktur (z.B. Stahlwerk).

Die Ausarbeitung von Alternativen gehört ebenfalls zu unserem Repertoire. So untersuchen wir beispielsweise die Auswirkungen auf die Anlagenaufstellung und auch auf das Gebäude, wenn die Lackierung manuell oder mit Robotern erfolgen soll oder welche Folgen eine Prozessfolge ohne Füller haben wird.

Um den Kreis zu schließen, ermitteln wir das Bauvolumen und die gesamten Schätzkosten für das Projekt.